Vietnam Rundreise 17/17: Phan Thiet Mui Ne, Saigon Mui Ne Resort, Rollertour

Alles geht einmal zu Ende. In dem letzten Video unserer Vietnam-Rundreise zeigen wir euch unser letztes Hotel, das Saigon Mui Ne Resort. Hier haben wir die letze Woche verbracht. Danach geht es auf die lange Heimreise zurück nach Deutschland. Und unser Fazit der Reise? Lest selber weiter unten im Text 🙂  

Nach unser 14-tägigen Rundreise erholten wir uns noch eine Woche im Saigon Mui Ne Resort in Phan Thiet / Mui Ne. Diese kleine Anlage ist wirklich sehr zum empfehlen. Sie ist ruhig, sehr sauber und sehr idyllisch angelegt. Wir gönnten uns einen Bungalow in erster Strandreihe der sein Geld auf jeden Fall wert war.

2007_vietnam_17_17_tb_001_900

Hier geht es lang… noch 2,5 km 🙂

2007_vietnam_17_17_tb_002_900

Rechts… unser Bungalow Nr. 112…

2007_vietnam_17_17_tb_003_900_2

… hatte schon hohen Besuch 🙂

2007_vietnam_17_17_tb_004_900

Drinnen im Bungalow…

2007_vietnam_17_17_tb_005_900

… war es sehr geräumig…

2007_vietnam_17_17_tb_006_900

… das Badezimmer war modern…

2007_vietnam_17_17_tb_007_900_2

… und hatte eine nach oben offene Dusche 🙂

2007_vietnam_17_17_tb_008_900

Schöne Aussicht…

2007_vietnam_17_17_tb_009_900

… in alle Richtungen.

2007_vietnam_17_17_tb_010_900

Die Hotelanlage war sehr grün…

2007_vietnam_17_17_tb_011_900

… und schön angelegt.

2007_vietnam_17_17_tb_012_900

Der Pool lud zu einer Abkühlung ein…

2007_vietnam_17_17_tb_013_900

… aber das Meer war auch nicht zu verachten.

2007_vietnam_17_17_tb_014_900

Markus sein Lieblingsplatz

Leider hatten wir nicht nur gutes Wetter in der Woche. Mehrere Tage lang durften wir nicht ins Meer, da die Region Ausläufer von einem Orkan abbekam. Uns war Langweilig und so machten wir uns auf den Weg zu einem Rollerverleih. Na ja, Verleih wäre vielleicht zu viel gesagt. Als wir die Verkäuferin in dem Geschäft mit einem Schild „Scooter for rent“ ansprachen, haben wir ihren privaten Roller bekommen. Sie hatte allerdings die Bitte an uns, dass wir zu Feierabend wieder zurück sind 😉 Ein wenig irritiert machten wir uns auf den Weg nach Phan Thiet… zum Glück ist aber alles gut gegangen.

2007_vietnam_17_17_tb_015_900

Auf geht’s!

2007_vietnam_17_17_tb_016_900

Überall am Straßenrand findet man kleine Tempel

2007_vietnam_17_17_tb_019_900

Im Innern des Tempels – 1

2007_vietnam_17_17_tb_020_900

Im Innern des Tempels – 2

2007_vietnam_17_17_tb_021_900

In Thailand wurde mit jedem Läuten der Glocke an die Ahnen gedacht… ob das hier auch so ist?

2007_vietnam_17_17_tb_017_900

Draußen vor dem Tempel

2007_vietnam_17_17_tb_018_900

Blumen in den schönsten Farben – 1

2007_vietnam_17_17_tb_022_900

Blumen in den schönsten Farben – 2

2007_vietnam_17_17_tb_023_900

Uhi… Markus hat ein Hotel 🙂

2007_vietnam_17_17_tb_024_900

Stürmisches Meer

2007_vietnam_17_17_tb_025_900

Leben in einfachsten Verhältnissen… aber am Meer 😉

2007_vietnam_17_17_tb_026_900

Unberührte Strände

2007_vietnam_17_17_tb_027_900

Fischfang in der Stadt

2007_vietnam_17_17_tb_028_900

Davon haben wir leider zu wenig während der Rundreise gesehen.

Und noch eine kleine Anekdote zum Schluss: Den Tag vor der Abreise ging es Birgit leider gar nicht gut. Irgendetwas war ihr auf den Magen geschlagen. Da wollte Markus Gentlemen sein und ist abends natürlich auch nicht zum Essen raus gegangen und hat sich eine Pizza auf’s Zimmer bestellt.

Quizfrage: Ist Markus davon satt geworden?

2007_vietnam_17_17_tb_029_900

Pizza stand in der Speisekarte… aber nur für den kleinen Hunger 😉

Am nächsten Tag ging es zurück nach Hause. Vier Stunden brauchten wir mit dem Minibus von Phan Thiet zum Flughafen nach Saigon. Von dort aus ging es über Bangkok zurück nach Frankfurt und anschließend mit dem ICE zurück nach Hannover und dann weiter nach Bad Münder.

Und unser Fazit der Reise? Wir haben sie sehr genossen! Wir fanden es schön, dass wir fast zwei Wochen das Land bereist haben und uns dann noch eine Woche am Strand erholen konnten. Die Reisezeit im November war leider nicht die optimale. Obwohl die Regenzeit schon vorbei sein sollte, haben wir mehr Regen abbekommen, als uns lieb war. Unsere Reiseleiterin in Nord-Vietnam gab uns den Tipp im Sommer das land zu bereisen. Da wären weniger Touristen unterwegs und wenn es regnet, dann meist nur kurz. Alle Menschen, denen wir begegnet sind, waren sehr herzlich. Wir werden sicherlich wieder einmal nach Asien kommen…

Hier geht es zurück zur Übersichtsseite unserer Vietnamrundreise!