Thailand Rundreise 15/18: Chiang Mai, das Elefantencamp

Zum Abschluss der Nord-Thailand Rundreise besuchten wir ein Elefantencamp. Auf den Rücken eines sanften Riesen haben wir den Fluss überquert und haben uns sicheren Fußes durch den Dschungel tragen lassen. Ein ganz besonderes Erlebnis.

… hier geht es weiter mit unserem Tagebuch:

21. Juli 2004 7.00 Uhr in Chiang Mai/Thailand:

Birgit schrieb:

Hurra, heute ist Elefanten-Reit-Tag! Voller Vorfreude wachen sind wir heute früh aufgewacht bzw. wurden wieder um sechs Uhr vom Weckdienst geweckt! Wie üblich soll es pünktlich um 7.30 Uhr in Richtung Elefantencamp los gehen.

21. Juli 2004 21.30 Uhr in Chiang Mai/Thailand:

Markus schrieb:

Nach gut einer Stunde waren wir dann auch schon da. Das war schon etwas anderes als in heimatlichen Zoos. Nicht vier oder fünf Elefanten waren hier, sondern Dutzende, große und kleine, Bullen mit Stoßzähnen, Kühne und Kälber ohne.

Nachdem wir ein paar Bananen verfüttert hatten, ging der Ritt auch schon los. Zuerst wurde man fast seekrank, aber nach ein paar hundert Metern ging es schon besser. Zuerst gingen wir (oder besser der Elefant mit uns samt Führer) durch einen Fluss. Danach ging es auf einem Trampelpfad durch den Dschungel. Die Fußstapfen waren so riesig, da könnte man locker ein Baby zum schlafen reinlegen. Unser Führer war ein ganz uriger Geselle. Ständig sang er irgendwechle lustigen Lieder. Ein bisschen kamen wir uns vor wie bei Star Wars und den Ewoks 😉

Die Elefantendame war ganz schön schwanger 🙂 

Zum Schluss gab es noch eine Vorführung bei der ich mich gleich als Freiwilliger meldete. Ein kleiner Elefant hat mir dann erstmal den Hintern massiert. Was tut man nicht alles für die Urlaubs-DVD 😉

Von den Elefanten ging es weiter zu einer Orchideenfarm. Dort waren sehr schöne und unendlich viele schöne Blüten zu bestaunen.

Bis zum späten Nachmittag wurden wir wieder von einer Shoppingmöglichkeit zur nächsten gefahren. Silber, Lackmalerei, Holz bla bla bla. Wir waren es wirklich leid.

Abends kam dann der Schneider ins Hotel und der Anzug saß perfekt. Supi 🙂

Nun sollte noch der Abschlussabend folgen. In einem Thailändischen Restaurant wurden uns wieder allerlei leckere Speisen gereicht und dabei eine traditionelle Tanzshow geboten.

Hier geht es weiter mit unserem Tagebuch beim nächsten Clip!

Hier geht es zurück zur Übersichtsseite unserer Thailandrundreise!