AIDAdiva – Östliches Mittelmeer – 4/6: Kreta / Griechenland

Der nächste Stopp unserer Reise durch das östliche Mittelmeer führte uns nach Heraklion, der Hauptstadt Kretas. Auf Kreta waren wir schon einmal im Sommerurlaub gewesen. Die „alten Steine“ von Knossos kannten wir also schon. Wir erinnerten uns an einen idyllischen Ort an der Nordküste Kretas: Rethymnon. Wir mieteten uns also am Hafen einen Roller und machten uns auf den Weg ca. 80 km gen Westen. Da wir uns den Stress auf der neu gebauten Autobahn/Schnellstraße nicht antun wollten, nahmen wir die alte, kaum noch genutzte Strecke durch die Berge. Bis zur Rückfahrt ging auch alles gut… 😉

Auf diesen Tag haben wir uns auch im Voraus sehr gefreut. Wir wollten dem Trubel Heraklions und der AIDA-Ausflüge entgehen und hatten geplant uns im Hafen einen Roller zu mieten. Wir hatten auch Glück und bekamen beim Vermieter direkt am Hafen ohne Vorbestellung noch einen schönen Roller. Rollerfahren in Griechenland genießen wir immer sehr. Man sieht viel mehr von der Landschaft und auch Dinge, die einem bei einer Fahrt im Auto oft verborgen bleiben.

2010_aida_4_001_900

Herzlich Willkommen in Heraklion

2010_aida_4_002_900

Helm ist Pflicht… los geht’s!

Obwohl wir fast 80 km für eine Strecke bewältigen mussten, entschieden wir uns dafür die neue Autobahn/Schnellstraße an der Küste entlang zu meiden. Wir wählten die alte Strecke nach Rethymnon durch die Berge. Hier waren wir fast alleine unterwegs und konnten die Fahrt so sehr entspannt genießen.

2010_aida_4_003_900

Ein erster Stopp am Rande der Straße …

2010_aida_4_004_900

… mit Blick in die Tiefe …

2010_aida_4_005_900

… und Ziegen am Wegrand …

2010_aida_4_007_900

… Vorsicht nun komme ich 😉

2010_aida_4_008_900

Weiter geht’s!

Wir fuhren immer weiter in die Berge und kamen durch mehrere kleinere Orte. Als dieser Weg noch die Hauptverkehrsader in Richtung Westen war, war hier sicherlich immer eine Menge los gewesen. Davon zeugen noch etliche größere Restaurants am Wegesrand. Nun verirren sich leider nur noch sehr wenige Touristen hierher. Umso ruhiger und gemütlicher war es für uns 😉

2010_aida_4_009_900

Größere Restaurants zeugen noch immer von dem vielen Verkehr, der früher durch die kleinen Orte ging.

2010_aida_4_010_900

Hier machten wir es uns gemütlich und tranken einen Frappé 🙂

2010_aida_4_011_900

Gegenüber das Haus hatte einen besonderen „Sonnenschutz“…

2010_aida_4_012_900

… über und über mit leckeren Trauben behängt!

2010_aida_4_013_900

Weiter geht’s!

Nach ca. drei Stunden kamen wir gut gelaunt und glücklich in Rethymnon an. Am Strand herrschte bei dem traumhaften Wetter natürlich Hochbetrieb. Wir schossen ein paar Fotos und kehrten dann in ein uriges Restaurant mit Blick auf den Strand zum Mittagessen ein.

2010_aida_4_014_900

Klares blaues Wasser läd in Rethymon zum baden ein…

2010_aida_4_015_900

… viele Urlauber folgen der Einladung!

2010_aida_4_016_900

Schnappschuss am Strand…

2010_aida_4_017_900

… und dann lecker essen bei Giorgios 🙂

Nach dem Essen bummelten wir ein wenig durch die beschaulichen kleinen Gassen Rethymnons. Hier kann man allerlei schöne, aber auch seltsame Dinge entdecken 😉

2010_aida_4_018_900

Eine typische schmale Gasse in Rethymnon

2010_aida_4_020_900

Ohne Worte 😉

2010_aida_4_021_900

Kalymnos ist eine Nachbarinsel von Kos und berühmt für ihre Schwämme

2010_aida_4_022_900

Eine alte Tür dient als Werbeschild

2010_aida_4_023_900

Ein englisches Pub darf auch nicht fehlen 😉

Nach unserem Spaziergang durch die Altstadt haben wir unseren Roller zum Glück schnell wiedergefunden 😉 Wir machten uns gut gelaunt auf den Rückweg… schließlich durften wir das Auslaufen nicht verpassen. Wir sind gerade auf die abgelegene Strecke in Richtung der Berge abgebogen, als plötzlich der Motor von unserem Roller ausging. Irgendwie haben wir die Tankanzeige die ganze Zeit falsch interpretiert… nun war der Tank leer 🙁 Doch wir hatten wirklich Glück im Unglück. Nicht mal einhundert Meter weiter entdeckten wir eine Tankstelle… diese hatte auch noch geöffnet… wenn Engel reisen!!! Danach wäre für ewige Kilometer nix mehr gekommen. Danke an unseren Schutzengel 🙂

2010_aida_4_024_900

Auf dem Weg raus aus Rethymnon entdeckten wir eine für Kreta typische Kirche in mediteranen Farben.

2010_aida_4_025_900

Glück im Unglück… wir müssen nur ein kurzes Stück schieben 🙂

2010_aida_4_026_900

Auf der Rückfahrt taucht die Sonne…

2010_aida_4_027_900

… die Landschaft in eine schöne…

2010_aida_4_029_900

… warme Farbe.

2010_aida_4_030_900

Da hinten im Hafen wartet die AIDAdiva auf uns… ist ja noch ein ganzes Stück!

2010_aida_4_031_900

Und wieder überall Ziegen!

2010_aida_4_032_900

Puhhhh… geschafft… eine halbe Stunde vor dem Auslaufen sind wir wieder an Bord.

Nach dem Abendessen gab es noch eine Schlagerparty auf dem Pooldeck. Die haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen.

2010_aida_4_033_900

Das AIDA-Show-Ensemble gestyled in Schlagerlook der 70er Jahre

2010_aida_4_034_900

Martin und Katrin genießen ihre Cocktails… die sind ja auch immer lecker 😉

2010_aida_4_035_900

Und irgendwann sagen wir „Gute Nacht“ AIDA… morgen ist Seetag 🙂

Hier geht es weiter mit unserem Kreuzfahrt durch das östliche Mittelmeer.

Hier geht es zurück zur Übersichtsseite unserer AIDA-Kreuzfahrt.