AIDAluna – Norwegen – Nordeuropa 7 – #4: Bergen

Das erste Ziel unserer Reise war Bergen. Wir waren ein wenig enttäuscht als wir Bergen das erste Mal sahen, es regnete in Strömen. Für den Nachmittag hatte der Kapitän aber Besserung in Aussicht gestellt. Also verbrachten wir den Vormittag noch ein wenig auf dem Schiff und gingen erst so gegen Mittag von Bord in Richtung Bryggen. Ein bisschen Regen haben wir noch abbekommen, nachdem wir aber mit der Fløibahn auf den 320 m hohen Fløyen gefahren waren, brach der Himmel auf und die Sonne kam raus. Danach machten wir noch eine Fahrt mit der Tschu-Tschu-Bahn. Aber seht selbst:

 

Während der Einfahrt in den Hafen von Bergen sahen wir weiter hinten die AIDAcara ankommen. Auch sie sollte heute den Tag in Bergen liegen. Bergen ist die zweitgrößte Stadt in Norwegen und hat nicht ganz 269.000 Einwohner (Stand 31. März 2013 – Quelle: Wikipedia). Als wir in Bergen ankamen waren wir schon enttäuscht. Nein, nicht von der Kulisse, die uns diese wirklich schöne Stadt geboten hat… es hat in Strömen geregnet. Dies war aber kein Wunder. Bergen ist die Stadt in Europa mit den meisten Regentagen. Also gingen wir erst so gegen Mittag von Bord.

2013_aida_norwegen_4_001_900

Die AIDAcara auf dem Weg in den Hafen von Bergen

2013_aida_norwegen_4_002_900

Alle Häuser an der Hafenfront sind sehr bunt 🙂

Zuerst bummelten wir durch Bryggen, das weltbekannte Hafenviertel von Bergen. Dieses Hanseviertel steht seit 1979 auf der Liste der Weltkulturerbe der UNESCO. Die ca. 60 Holzhäuser mit ihren verwinkelten Hinterhöfen hatten auch noch im Regen ihren eigenen Charme.

2013_aida_norwegen_4_003_900

Anfangs spielte das Wetter leider nicht so mit 🙁

2013_aida_norwegen_4_004_900

Die Hinweistafel für das UNESCO Weltkulturerbe

2013_aida_norwegen_4_005_900

Die typischen Holzhäuser von Bryggen mit ihrer Front…

2013_aida_norwegen_4_006_900

… und den verwinkelten Gassen…

2013_aida_norwegen_4_007_900

… und Hinterhöfen…

2013_aida_norwegen_4_008_900

verbergen einige sehenswerte Dinge 🙂

Unser nächstes Ziel war die „Talstation“ der Fløibahn. Dies ist eine Standseilbahn, die ihre Besucher auf den 320 m hohen Fløyen bringt. Von dort oben aus hat man eine herrliche Sicht über fast ganz Bergen und kann einen kleinen Einblick in die herrliche Natur Norwegens bekommen. Wir hatten Glück, denn als wir oben waren riss der Himmel auf und die vom Kapitän versprochene Sonne ließ sich blicken.

2013_aida_norwegen_4_009_900

Durch die schöne Stadt…

2013_aida_norwegen_4_010_900

… vorbei an Mc Donald’s…

2013_aida_norwegen_4_011_900

… ging es zur Fløibahn

 

2013_aida_norwegen_4_012_900

Es war leer und wir konnten gleich einsteigen

2013_aida_norwegen_4_013_900

Von oben hat man einen schönen Blick über das Hafenviertel von Bergen

2013_aida_norwegen_4_014_900

Ein schöner Platz für ein Foto 🙂

2013_aida_norwegen_4_015_900

Neben einem Souvenirgeschäft gibt es hier oben auch ein Restaurant

2013_aida_norwegen_4_016_900

Idyllische Wanderwege laden zum spazieren ein…

2013_aida_norwegen_4_017_900

… und man sieht die „andere Seite“ von Bergen

2013_aida_norwegen_4_019_900

Bei dieser Kulisse…

2013_aida_norwegen_4_018_900

… erwartet man doch wirklich,…

2013_aida_norwegen_4_020_900

… dass gleich ein Troll um die Ecke kommt 😉

Das plötzlich so gut gewordenen Wetter löste einen Andrang auf die Bahn aus, wir hatten vorher noch Glück gehabt, und mussten nicht anstehen 😉

2013_aida_norwegen_4_021_900

Zurück ging es für uns in der ersten Reihe 🙂

2013_aida_norwegen_4_022_900

Der Gegenverkehr ist gut geplant 😉

2013_aida_norwegen_4_023_900

So viel war vorhin noch nicht los 😉

Es war kurz vor 15 Uhr und wir hatten noch ein wenig Zeit, bis wir um 17.30 Uhr zurück an Bord mussten. Also ließen wir uns noch zu einer Fahrt mit der Tschu-Tschu-Bahn überzeugen. Die war zwar ganz nett und man erhielt einige interessante Informationen über Bergen, aber auch nicht wirklich etwas Besonderes. Das hätte man sich sparen können.

2013_aida_norwegen_4_024_900

Nächste Abfahrt 15 Uhr

2013_aida_norwegen_4_025_900

Die Tschu-Tschu-Bahn kommt aus „Germany“ 😉

2013_aida_norwegen_4_026_900

Nachdem wir den Innenstadtbereich verlassen haben, ging es durch die höher gelegenen Wohngebiete.

2013_aida_norwegen_4_027_900

Wieder mit schönem Blick auf die Stadt von oben.

2013_aida_norwegen_4_028_900

Ein Stopp für schöne Fotos wurde auch eingelegt…

2013_aida_norwegen_4_029_900

… wieder mit Blick über Bryggen und den Hafen…

2013_aida_norwegen_4_030_900

… und die Strecke der Fløibahn

Auf dem Rückweg zum Schiff erstrahlten die Holzhäuser Bryggens dann noch im herrlichen Sonnenschein. Da sah das Hafenviertel noch Mal gleich ganz anders aus 😉

2013_aida_norwegen_4_031_900

Was so ein bisschen Sonne doch ausmacht…

2013_aida_norwegen_4_032_900

… da erstrahlt alles doch gleich viel schöner …

2013_aida_norwegen_4_033_900

… herrlich 🙂

Zurück an Bord stand das Offiziers-Shaken auf dem Programm. Wir wollten das Ablegen unser AIDAluna und auch der AIDAcara vom Bug aus beobachten und sicherten uns rechtzeitig die besten Plätze ganz vorne. Belohnt wurden wir mit eine genialen Aussicht und dem Besuch unserer lieben Freunde 🙂

2013_aida_norwegen_4_034_900

Unser Plätzchen vorne am Bug… im schönen Sonnenschein 🙂

2013_aida_norwegen_4_035_900

Die AIDAcara läuft vor uns aus

2013_aida_norwegen_4_036_900

Hallöchen… unsere lieben Freunde sind auch da…

2013_aida_norwegen_4_037_900

… und haben ein paar Getränke vom Offiziers-Shaken mit dabei 😉

2013_aida_norwegen_4_038_900

Die typische Landschaft Norwegens….

2013_aida_norwegen_4_039_900

… sehr idyllisch 😉

Hier noch einige Infos aus der AIDA heute (13. Mai 2013):

Liegeplatz: Bontelabo Berth Skolten South
Liegezeit: 9:00 bis 18:00 Uhr
Alle Mann an Bord: 17:30 Uhr

Wettervorschau: bewölkt, 9 Grad Celsius
Sonnenaufgang:
05:07 Uhr
Sonnenuntergang:
22:02 Uhr

Nächste Etappe: 183 Seemeilen (339 Kilometer) bis Ulvik/Eidfjord

Hier geht es zurück zur Übersichtsseite unserer AIDA-Kreuzfahrt nach Norwegen.