Mein Schiff 3 – Adria mit Kroatien – Folge 3: Kroatien, Dubrovnik

Oh je Ihr Lieben! Eigentlich wollten wir Euch hier Dubrovnik, die Perle der Adria, in bewegten Bildern zeigen. Aber wie es manchmal so ist: Es kommen Pech und Blödheit zusammen. So sind uns durch einen Datenverlust, samt unbrauchbarem Backup, alle Videodaten der restlichen Mein Schiff Adria Tour unwiderruflich verloren gegangen. Wir könnten echt heulen!

Trotzdem möchten wir Euch gerne unsere Eindrücke ein klein wenig vermitteln. Daher haben uns gedacht, wir zeigen Euch in den folgenden drei Episoden stattdessen oldschoolmäßig eine Diashow mit entsprechenden Kommentaren… eigentlich nicht unser Standard, aber leider geht es nun nicht mehr anders 🙁 Los gehts!

Am frühen Morgen legten wir im Hafen von Dubrovnik an. Auf diesen Tag freuten wir uns ganz besonders, schließlich gilt Dubrovnik als eine der schönsten Städte im gesamten Mittelmeerraum.

2015_mein_schiff_3_001_900

Die Mein Schiff 3 lieft im Hafen von Dubrovnik

Mit dem Shuttle-Bus der Mein Schiff 3 ließen wir uns in Richtung Altstadt zum Pile-Tor fahren. Hier wollten wir uns mit Peggy, unserem Guide für heute treffen.

Schon vom Bus aus konnten wir die bis zu 24 Meter hohe und drei bis sechs Meter breite Stadtmauer bewundern… was für ein Bauwerk.

Peggy wartete wie abgemacht vor dem Tor und gemeinsam bestiegen wir zunächst diese imposante Stadtmauer. Uns fielen als erstes die vielen roten Dachziegel auf. Dabei waren die Ziegel ursprünglich in der Regel eher ockerfarbend. Die Stadt wurde während des kroatischen Unabhängigkeitskrieges im Jahre 1991 von den serbisch-montenegrinischen Truppen stark zerstört. Noch während die Stadt beschossen wurde, hat die UNESCO die Altstadt auf die Liste der Weltkulturerbe gesetzt. Aber erst eine Gegenoffensive konnte die Belagerung und die Angriffe auf die Stadt nach neun Monaten beenden. Heute ist von den Kriegsschäden nur noch wenig zu sehen, allerdings prägen heute rote Dachziegel das Stadtbild.

2015_mein_schiff_3_002_900

Vom Shuttlebus aus bekamen wir einen ersten Eindruck von der imposanten Stadtmauer Dubrovniks.

2015_mein_schiff_3_003_900

Ein erster Blick noch außerhalb der Altstadt in eine kleine Bucht…

2015_mein_schiff_3_004_900

… auf dem Platz vor dem Pile-Tor ist schon eine Menge los.

2015_mein_schiff_3_005_900

Das Pile-Tor… der wohl bekannteste Zugang zur Altstadt.

2015_mein_schiff_3_006_900

Die Nationalflagge Kroatiens.

2015_mein_schiff_3_007_900

Steile Stufen führen zur Stadtmauer empor… der Eintritt kostet 70 Kuna (ca. 10 Euro) pro Person.

2015_mein_schiff_3_008_900

Für einen kompletten Rundgang…

2015_mein_schiff_3_009_900

… einmal um die Altstadt….

2015_mein_schiff_3_010_900

… brauchten wir mit einigen …

2015_mein_schiff_3_011_900

…. Stopps für Erklärungen unserer Reiseleiterin…

2015_mein_schiff_3_012_900

… knapp zwei Stunden in der prallen Sonne… also Sonnenbrille und Hut nicht vergessen 😉

2015_mein_schiff_3_014_900

Der alte Hafen von Dubrovnik… hier können nur kleinere Boote fest machen.

2015_mein_schiff_3_015_900

Diese blaue Kuppel fällt sofort auf…

2015_mein_schiff_3_016_900

… davor zu sehen ist der heilige Blasius.

2015_mein_schiff_3_017_900

Zur vorgelagerten Insel Lokrum fahren Ausflugsboote vom alten Hafen aus.

2015_mein_schiff_3_018_900

Die Aussicht ist von jedem Platz …

2015_mein_schiff_3_019_900

… der Stadtmauer sehenswert.

2015_mein_schiff_3_020_900

Gefangen im Turm 😉

2015_mein_schiff_3_021_900

Ein Blick zum Treiben runter in die Altstadt.

2015_mein_schiff_3_022_900

In der Altstadt gibt es viele schöne Häuser zu bestaunen…

2015_mein_schiff_3_023_900

In Dubrovnik ist dies Orlando… wir kennen ihn aus Bremen als Roland 😉

2015_mein_schiff_3_024_900

Das Rathaus in Dubrovnik… ohne Gewähr 😉

2015_mein_schiff_3_025_900

Nach drei Stunden müssen wir uns von Peggy verabschieden… vielen Dank noch einmal für die ausführliche und interessante Stadtführung 🙂

Die Altstadt von Dubrovnik gilt als besterhaltene Festungsanlage Europas. Da wundert es einen nicht, dass hier viele Szenen der Serie Game of Thrones gedreht wurden. Wer also die fiktive Stadt Königsmund besuchen möchte, ist hier genau richtig.

Nachdem wir uns in der Altstadt in einen der zahlreichen Restaurants gestärkt hatten, machten uns auf dem Weg zur Seilbahn. Unser Ziel war der Mount Srd.

Oben angekommen wurden wir mit einer traumhaften Aussicht über die Altstadt und die Küste belohnt.Wir empfehlen Euch jedoch, die von Touristen überlaufene Basisstation gleich nach dem Ausstieg in linker Richtung zu verlassen und den Geröllpfaden zu folgen. Setzt Euch einfach auf einen der vielen Felsen und genießt hier allein die schöne Aussicht und einen Moment ohne Trubel.

2015_mein_schiff_3_026_900

Nach drei Stunden purem Sonnenschein haben wir uns erst mal eine Flasche Wasser verdient 🙂

2015_mein_schiff_3_027_900

Eine Gasse voller Restaurants… wir waren mit unserer Wahl zufrieden 🙂

2015_mein_schiff_3_028_900

Angekommen an der Station… für 108 Kuna (ca. 14 Euro) pro Person darf man hoch und auch wieder runter fahren.

2015_mein_schiff_3_029_900

Schon während der Fahrt nach oben hat man einen tollen Ausblick.

2015_mein_schiff_3_031_900

Hinter dem Hügel liegt der Hafen in der die Mein Schiff 3 liegt.

2015_mein_schiff_3_032_900

Ein Blick in das Hinterland von Dubrovnik.

2015_mein_schiff_3_033_900

Es geht wieder abwärts 🙂

 

Erst am späten sollte es weitergehen in Richtung Kotor. Mit einem Cocktail in der Hand genossen wir noch einen herrlichen Sonnenuntergang auf unseren Balkon. Ein wirklich gelungener Tag!

2015_mein_schiff_3_034_900

Ein wunderschöner Sonnenuntergang zum Abschluss eines schönen Tages.

Die Stadtführungen mit Peggy sind über getyourguide.de buchbar. Wir können Sie nur wärmstens weiter empfehlen!

4 comments

  1. Peggy sagt:

    Es freut mich soooooo sehr dass es Euch in Dubrovnik gefallen hat und ich danke natürlich für die schöne Werbung.
    Was das Video angeht, vielleicht passierte es weil ich doch so Panik hatte wie ich denn beim Filmen zusehen würde – ich glaube es nicht das gerade dieses Video nichts wurde hahaha – tut mir für Euch leid.
    Schicke ganz viele liebe Grüße aus Dubrovnik. Peggy 🙂

    • Markus sagt:

      Vielen herzlichen Dank, liebe Peggy! Der Tag mit Dir war toll, danke sehr, dass Du uns Deine tolle Stadt gezeigt hast. Zu gern hätten wir bewegte Bilder gehabt… gerade Deine Erklärungen waren super interessant und spannend. Aber wir behalten es im Herzen, versprochen. 😉

  2. Christine sagt:

    Wir sind durch unsere Urlaubsplanung für eine Mittelmeer-Cruise auf euren Blog gestoßen. Vielen Dank für den schönen Bericht und die tollen Fotos von Dubrovnik. Eure Tipps können wir gut für unseren Tagesausflug im Mai gebrauchen.
    Viele Grüße von Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

css.php